Projektbeschreibung

Ihren Ursprung hat die informationstechnische Basisunterstützung in den Projekten fraLine1 (2001-2004), fraLine2 (2004-2007), fraLine3 (2007-2011) und fraLine4 (2011-2014). Nach dem anfänglichen Fokus des Projekts fraLine auf Qualifizierung von Studierenden und der partnerschaftlichen IT-Unterstützung der Frankfurter Schulen rückten in den späteren Projektphasen zunehmend die Entwicklung übergreifender Lösungen und deren wissenschaftliche Evaluation in den Vordergrund (vgl. u. a. fraLine3 und fraLine4). Die Erfahrungen im Rahmen des Projekts "fraLine" lieferten dabei zahlreiche Fragestellungen und Ansatzpunkte für Forschungsvorhaben im Bereich der schulischen IT-Organisation, Schulentwicklung, regionalen Medienbildungsentwicklung sowie der schulischen Medienbildungsforschung.

Die praktische Unterstützung der Schulen lieferte die nötigen Zugänge zur Erforschung des Lernens mit (digitalen) Medien und über Medien mit. Als ein solcher "Türöffner" für Forschung und Entwicklung führt das FTzM die praktische technische und mediendidaktische Unterstützung der Schulen auch künftig fort.

Ziel des Projekts ist es, digitale Medien in Schule zu implementieren,
- um sie in Lehr- und Lernkontexten zur Steigerung von Unterrichtsqualität einzusetzen,
- Lernen über Medien zu ermöglichen und dadurch Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern,
- sowie dem gestiegenen interdisziplinär angelegten Know-how- und Entwicklungsbedarf der Schulträgerin und der Schulen nachzukommen und mittels der gewonnenen Erkenntnisse die Infrastrukturen sowie Konzepte der regionalen Medienbildungsentwicklung weiterhin an die sich verändernden Bedarfe der Schulen und Lehrenden anzupassen.

Stand: April 2017

Weitere Informationen

Projektpartner
Status
Aufbau (2014)
... läuft bis Herbst 2018
Download / Ausschreibung
[noch nicht verfügbar]